Future Skills – Herausforderungen für die Lehrer*innenbildung – FESS

Laufzeit: 01/2023 - 12/2025

Kategorie: Grüne Pädagogik Schule

Partner*innen: Roland Stähli, Dr. (BFH-HAFL); Alexandra Brutzer, Dr. (Uni Bonn, Landwirtschaftliche Fakultät, Institut für Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaften)

In agrarischen Schulen brauchen Lehrer*innen nicht nur fachliche, sondern vermehrt auch transformative Kompetenzen, um Schulen und Lehr-Lern_Prozesse zukunftsadaptiv verändern zu können. Lehrer*innen und insbesondere Schulleiter*innen brauchen Future Skills, um die Schulen von innen heraus zu modernisieren und auf zukünftige Herausforderungen mit den notwendigen nachhaltigen Veränderungen zu reagieren. Angehende Lehrpersonen im Agrar- und Umweltbereich müssen auf Herausforderungen vorbereitet werden, die heute nur teilweise erkennbar sind. Dabei geht es um den langfristigen Erhalt unseres Planeten und unserer Lebensgrundlagen. Das Lösen der gesellschaftlichen Problemlagen, wie sie etwa mit dem Klimawandel verbunden sind, erfordert transformative Kompetenz sowie neue und bisher unbekannte Ansätze, um bislang Unverbundenes auf neue Weise miteinander in Beziehung zu setzen. Future Skills können nach Ehlers mithilfe identifizierter Future Skills-Profile beschrieben werden. Zu diskutieren ist, wie die Future Skills zur beruflichen Handlungskompetenz landwirtschaftlicher Bildung abzugrenzen sind bzw. worin der Mehrwert liegt.

Ansprechpartner*innen:

HS-Prof.in Dr.in Angela Forstner-Ebhart, MEd;  HS-Prof. Mag.(FH) Dr. Christian Schroll

Schlagworte: Berufspraxis, Kompetenzen, Lehrer*innenbildung, Lehrer*innenpersönlichkeit, Professionalisierung